Du bist nicht angemeldet.


Willkommen im RollbrettMedia Forum, der größten Skateboard-Media Community Deutschlands. Registriere dich jetzt und und nutze so alle Vorteile der kostenlosen Mitgliedschaft.
  • Lade deine Clips und Fotos hoch und ernte ehrliche Kritik
  • Diskutiere mit anderen Fotografen und Filmern über fachspezifische Themen und etwickel dich so weiter
  • Bleibe immer up to date über das was im fancy Skatebizz gerade los ist - nicht

Falls du dich bereits registriert hast, kannst du dich hier einloggen.

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. November 2011, 00:10

Welches Macbook Pro, und wo kaufen?

Moin, bin auf der Suche nach einem Macbook Pro.
Ich tendiere zur 15 Zoll Version mit mattem Display, weiß einer, wo man das kaufen kann? Über Apple direkt hab ichs irgendwie nur zu utopisch hohen Preisen gefunden. Kennt einer nen guten Onlineshop oder noch besser einen Laden in Berlin, in dem man das Teil günstig kaufen kann?

Andererseits würde mir die 13 Zoll Variante glaub ich auch genügen... Kann mir einer sagen, ob Fotobetrachtung und -bearbeitung auch auf dem 13 Zoller mit Spiegeldisplay gut möglich sind?

Bin für jede Antwort dankbar...
Cheers,
Dennis

2

Montag, 28. November 2011, 00:22

habe selbst ein 13er und finde, dass das display für die betrachtung von fotos auf jeden fall ausreicht. schnell mal ein paar tonwerte in ps anpassen klappt auch noch.
für längeres arbeiten benutze ich einen externen monitor, da das display, primär wegen der geringen auflösung (farbechtheit brauchte ich bisher nicht), ziemlich unkomfortabel ist.

wenn du schüler oder student bist, kannst du apple-produkte von unimall.de mit derben rabatten beziehen.

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. November 2011, 09:24

Hm, also schon eher den Matten 15er? Den find ich leider nicht bei unimall, hat jemand eine andere Idee, wo man den herbekommt?
Gibt's noch andere Meinungen zum 13er? Den gibt's bei Saturn ja grad im Angebot...

4

Montag, 28. November 2011, 11:25

generell bietet es sich mehr an bildbearbeitung an einem externen monitor zu machen. mit einem kalibrieten monitor hast du eine sehr schöne kontrolle über dein schaffen. klar, das macbook kann man auch kalibrieren, aber ein großer monitor bringt einfach viel mehr. darum würde ich persönlich meinen fokus auf ein gutes system legen und weniger nach matt/glanz entscheiden. 13" reichen (wenn du via ex. monitor arbeitest) völligst aus. und da bietet unimall ja die passende auswahl.
cya dask

5

Montag, 28. November 2011, 12:27

da gebe ich dask recht. um 'nen externen kommst du auf dauer sowieso nicht herum. deshalb lieber ein 13er kaufe, evtl. auf 8gb ram aufrüsten und das gesparte geld in einen externen monitor stecken.

iSkate

Erleuchteter

Beiträge: 3 241

Film/Foto-Setup: 35mm, fullframe

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. November 2011, 16:08

ich würde zu'nem high-res matte 15er greifen! das 13er ist wesentlich mobiler aber für mich nie ein guter kompromiss aus gewicht und bildschirmgröße. auf einem 15er macht alles einfach mehr spaß, wenn du auch mal mobil fotos bearbeiten musst/willst.

neukaufen würde ich nicht. gebraucht reicht völlig aus. mbp monitor würde ich auch kalibrieren, ist besser als garnicht. als externen würde ich sowas wie einen dell 2311h nehmen.

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 28. November 2011, 16:28

Erstmal danke für die Antworten.

Die Lösung mit 13 Zoll und externem Monitor hatte ich auch im Sinn. War jetzt mal im Media Markt und Saturn, beide Berater haben gesagt, ich soll zum 15er greifen, da der 2 Grafikkarten hat und der 13er nur eine, was für professionelle Bildbearbeitung auf einem externen Monitor nicht reichen soll.

Ist da was dran oder wollen die Vögel mir nur den 15er aufschwatzen?

iSkate

Erleuchteter

Beiträge: 3 241

Film/Foto-Setup: 35mm, fullframe

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 28. November 2011, 17:19

Erstmal danke für die Antworten.

Die Lösung mit 13 Zoll und externem Monitor hatte ich auch im Sinn. War jetzt mal im Media Markt und Saturn, beide Berater haben gesagt, ich soll zum 15er greifen, da der 2 Grafikkarten hat und der 13er nur eine, was für professionelle Bildbearbeitung auf einem externen Monitor nicht reichen soll.

Ist da was dran oder wollen die Vögel mir nur den 15er aufschwatzen?
schwachsinn.

2gpus: -eine leistungsstarke, die angeht, wenn des mbp am strom hängt
-eine "schwächere" für den mobilen betrieb um den akku und die temperatur zu schonen

aber bei LR & PS leistungsstarke grafik haben? totaler müll.

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 28. November 2011, 18:08

schwachsinn.

2gpus: -eine leistungsstarke, die angeht, wenn des mbp am strom hängt
-eine "schwächere" für den mobilen betrieb um den akku und die temperatur zu schonen

aber bei LR & PS leistungsstarke grafik haben? totaler müll.


sicher? jetzt hab ich besispielsweise das problem, dass ich in lightroom z.b. den nachbelichtungspinsel nicht flüssig nutzen kann... meint ihr also, zwischen dem 13er und dem 15er werd ich keinen unterschied bei nutzung am externen monitor haben?

10

Dienstag, 29. November 2011, 00:20

also mal ne ganz blöde frage aber wenn sich bei dir vieles um die arbeit am externen monitor dreht, wieso solls dann überhaupt ein macbook pro sein?

das klingt jetzt so, als würdest du hauptsächlich daheim arbeiten. ich weiß nicht, wie die anderen das hier machen, aber die arbeit an einem laptop mit externem monitor stelle ich mir ziemlich nervig vor, weil man den laptop-monitor ja nicht einfach wegmachen kann. und permanent versetzt arbeiten würde mich schon sehr nerven.

wenns nicht unbedingt mac sein sollte, dann bekommst du für die gleiche kohle auch nen guten win7 desktop pc und nen ebenso guten win7 laptop..

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 29. November 2011, 00:36

nein, ich will definitiv weg von windows. und laptop, weils einfach praktisch ist, studium kommt auch bald.

12

Dienstag, 29. November 2011, 15:27

usb tastatur und Maus dann musste auch nicht versetzt arbeiten

13

Dienstag, 29. November 2011, 15:46

usb tastatur und Maus dann musste auch nicht versetzt arbeiten


das ist doch auch bekloppt oder? also ich würde es mir gut überlegen.. apple produkte sind einfach unnötig teuer. für daheim würds ja notfalls ein mac mini tun?

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 29. November 2011, 20:45

das ist doch auch bekloppt oder? also ich würde es mir gut überlegen.. apple produkte sind einfach unnötig teuer. für daheim würds ja notfalls ein mac mini tun?


...und dann? brauch ich ja trotzdem einen laptop. sich dann noch nen günstigen zu kaufen wäre ebenso quatsch. brauch den halt definitiv auch für unterwegs, also ist ein macbook wohl die beste wahl.

15

Dienstag, 29. November 2011, 22:44

ich bin halt einfach kein apple fan weils einfach so teuer ist.

vielleicht liegts auch einfach daran, dass ich chronisch pleite bin und mir von daher nichts teures leisten kann. ich rechne nur, wenn mal eben ein paar anschaffungen zu machen sind, immer alles genauestens durch.

wenns bei dir hauptsächlich um fotobearbeitung geht, dann muss es ja dafür kein macbook pro sein.

macbook pro: minimum 1050 euro plus geld für monitor, zusatztstatur und maus.
mac mini: bekommste für 550 schon plus geld für monitor, tastatur und maus.

haste schonmal 500 euro preisunterschied, wofür du locker zusätzlich nen (dann eben windows) laptop mit top leistung bekommst. ich mein mac hin oder her, mir wäre es einfach zu doof, nen laptop daheim permanent mit externem monitor und externer tastatur zu betreiben.

iSkate

Erleuchteter

Beiträge: 3 241

Film/Foto-Setup: 35mm, fullframe

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 29. November 2011, 22:51

nein, ich will definitiv weg von windows

17

Dienstag, 29. November 2011, 23:04

Zitat

mir wäre es einfach zu doof, nen laptop daheim permanent mit externem monitor und externer tastatur zu betreiben.

Wenn der Laptop von der Leistung her ausreicht ist das doch kein Problem. Kannst ne dir ja auch in ein PC gehäuse stellen fürs richtige feeling :whistling:

18

Dienstag, 29. November 2011, 23:22

Zitat

mir wäre es einfach zu doof, nen laptop daheim permanent mit externem monitor und externer tastatur zu betreiben.

Wenn der Laptop von der Leistung her ausreicht ist das doch kein Problem. Kannst ne dir ja auch in ein PC gehäuse stellen fürs richtige feeling :whistling:
:thumbup:

19

Dienstag, 29. November 2011, 23:47



haste schonmal 500 euro preisunterschied, wofür du locker zusätzlich nen (dann eben windows) laptop mit top leistung bekommst.


verstehe ich nicht ganz. er kauft sich ein mac mini für 550€ und investiert die 500€, die er dann ja gegenüber dem kauf eines macbooks gespart hat, in ein windows laptop? das macht nicht viel sinn. außerdem würde da dann trotzdem ein externer monitor anfallen. aber der TO hat sich ja eh für apple entschieden, was ich volkommen verstehe :P

Scholle

Meister

Beiträge: 1 630

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: D300, AE-1

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. November 2011, 00:01

so ist es. ich versteh auch nicht, warum hier so am thema vorbei beraten wird.... fakt ist, ich habe mich dafür entschieden, ein macbook pro zu kaufen - und eben keinen noch so leistungsstarken windows laptop. ich habe meine gründe dafür, die sind meiner meinung nach auch recht eindeutig, was apple angeht.

so, kann mir jetzt jemand noch etwas zu meiner ursprünglichen frage sagen? :)



Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz