Du bist nicht angemeldet.


Willkommen im RollbrettMedia Forum, der größten Skateboard-Media Community Deutschlands. Registriere dich jetzt und und nutze so alle Vorteile der kostenlosen Mitgliedschaft.
  • Lade deine Clips und Fotos hoch und ernte ehrliche Kritik
  • Diskutiere mit anderen Fotografen und Filmern über fachspezifische Themen und etwickel dich so weiter
  • Bleibe immer up to date über das was im fancy Skatebizz gerade los ist - nicht

Falls du dich bereits registriert hast, kannst du dich hier einloggen.

k-phil

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Unterfranken

Film/Foto-Setup: Canon HF 200

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 13:24

einzelne parts speichern

Moin Jungs, ich sitz grad über unserem full length und hab das intro bald zusammen, is klar dass das intro sowieso alle anderen parts einzeln speichern, später wieder zusammen haun und als ganzes video exportieren muss. Jetzt die frage : welche render settings brauch ich für die einzelnen parts, damit am ende die quai möglichst erhalten bleibt (die eh schon nicht der hammer is).

ps: ich film mit einer canon hf200

danke schonmal!
Life without knowledge is death in disguise !
-Black Star

anfilms

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Hamburg

Film/Foto-Setup: 5D Mark III - HMC 151

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 14:28

musst doch gar nichts ausrendern?
Mit welchem Programm schneidest du denn?
Bei Premiere könntest du für jeden Part eine eigene Timeline erstellen und in der separat von dem Hauptprojekt schneiden, trotzdem ist es noch ein Projekt!

k-phil

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Unterfranken

Film/Foto-Setup: Canon HF 200

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 14:44

hab sony vegas und glaub nicht dass das so wie von dir beschrieben funktioniert .Könnt zwar sein aber würds gern allein der übersichtlichkeit wegen und vorallem mein schrottigen rechner nicht zum explodieren bringen
Life without knowledge is death in disguise !
-Black Star

Mathis Giebeler

unregistriert

4

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 14:49

Ich weiß nicht, ob es die effektivste Methode ist, aber ich habs immer so gemacht, dass ich es als unkompremiertes .avi gerendert habe. Der große Nachteil ist die sehr große Datei am Ende.

MSDFilms

unregistriert

5

Sonntag, 27. Oktober 2013, 12:50

Sony Vegas ist meines Wissens ja kein Live-Render Programm oder? Man muss also nach jedem Effekt etc.. zwischenrendern. Wenn du also jeden Part in einer neuen Tineline schneidest, wird dein PC nicht wirklich überfordert sein, da er die anderen Timelines dann einfach ignoriert ;) Nur am Ende musst du dann alles rendern, aber das musst du mit vorher geränderten Parts ja auch.



Ähnliche Themen

Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz