Du bist nicht angemeldet.


Mathisko

Anfänger

Beiträge: 13

Film/Foto-Setup: Canon 600d, Kit lens, Samyang 8mm , X-Grip

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. Juli 2014, 20:23

Mini-DV Dateien auf den PC überspielen ( Fragen )

Hallo Forum ,

ich habe ein paar fragen zum übertragen von Mini-Dv bzw. DV- Kassetten auf den PC ...
Vor ab: Ich habe fast gar keinen Plan von Mini-Dv , da ich bisher nur mit DSLR´s zu tuen hatte

Ich möchte mir bald eine Panasonic DVX-100 kaufen und damit filmen ( wer hätte es gedacht )

1. Problem : Was für ein Kabel brauche ich um die Videos auf meinen Laptop zu übertragen ?

2. Problem : Mein Laptop hat keinen Firewireport und auch keinen Steckplatz um einen Chip einzubauen deswegen habe ich recherchiert und bin auf die Pinnacle Movie box ( http://www.amazon.de/Studio-10-MovieBox-510-USB-Import/dp/B000IWYZ56/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1406571350&sr=8-1-spell&keywords=pinnacle+movie+box+dv ) gestoßen ... Habe das in einem Video gesehen und das klappt. Was meint ihr dazu ?

3. Problem : Wenn ich jetzt alles angeschlossen habe wie übertrage ich das ganze jetzt ins Schneideprogramm ( allgemein bitte, nicht nur auf ein Program bezogen )

4. Problem : Wenn ich die Footy jetzt übertragen habe , werden mir die clips die ich gefilmt habe einzeln gezeigt oder habe ich ein Video was ich teilen muss ?


Ich hoffe sehr das , dass ihr mir helfen könnt und einer von euch eine ganze Erklärung schreibt ...

Danke im Vorraus
lg Mathis

1Pjladd2

unregistriert

2

Freitag, 1. August 2014, 20:53

Wow! Dass es noch Leute gibt, die von DSLR auf DV zurücksteigen. :)

1. Du benötigst ein Firewirekabel. Auch IEEE 1394 oder i-Link genannt. Gibt verschiedene Steckertypen.
Musst du mal schauen, welcher an deinem Interface sein wird.
DV Camcorder haben meist einen 4-poligen Output.

2. Könnte funktionieren. Das läuft dann wahrsch. nur über die mitgelieferte Software von Pinnacle. Wenn du Glück hast, wird das Device auch in anderen NLEs erkannt.

3. Nach dem Capturevorgang liegen deine Clips entweder im AVI (Windows) oder MOV Container-Format vor. Jedes halbwegs professionelle NLE-Programm kann mit DV umgehen. Einfach über die Import-Funktion reinladen. Beim Capturevorgang auf geeignete Software achten. Clips die z.B. mit Windows Movie Maker gecaptured wurden vertragen sich da nicht so mit Premiere zum Beispiel. Dann lieber direkt mit Premiere, FCP, usw. capturen.

4. Du hast ein Mini DV-Band von einer Stunde. Das kannst du entweder komplett am Stück überspielen und im Nachhinein im NLE oder Encoder zerstückeln. Oder du selektierst schon während des Captures.

Alternativ wär auch ein bandloser, externer Recorder zu empfehlen. Der zeichnet dir den Firewire-Feed auf CF-Karten auf.
Kostet zwar etwas, aber man spart sich Tapekosten und Capture-Zeit.

Mathisko

Anfänger

Beiträge: 13

Film/Foto-Setup: Canon 600d, Kit lens, Samyang 8mm , X-Grip

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. August 2014, 12:00

Ja, ich mag einfach den Look von SD einfach viel mehr , und wollte eigentlich schon von Anfang an SD filmen war mir aber wegen dem ganzen Mini-Dv unsicher ...

Echt, großen Dank an dich das du geantwortet hast! Dachte schon das keiner mehr antwortet haha...

Liebe Grüße ,
Mathis :)



Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz