Du bist nicht angemeldet.


JoshUnk.

Meister

Beiträge: 2 582

Wohnort: ratingen

Film/Foto-Setup: 1000D

  • Private Nachricht senden

3 621

Donnerstag, 24. April 2014, 22:16

ich bin ja bekanntlich hochverliebt in mein 10/17. Ich frag mich nur seit neustem, kann man da irgendwie ein filter vorpacken (nd/grauverlauf)? 58mm filtergewinde hats ja. Hab mal einen normalen schraubfilter versucht, aber da hat man ja schließlich den ring vom filter noch komplett auf dem bild, das gleiche bei meinem Cokin einschubfiltersetdingen. Klingt glatt so, als könnte man da aus dem verkaufsregal garnichts einfach so ziehen. Hat wer ne idee was man sich da basteln könnte?

3 622

Donnerstag, 24. April 2014, 22:29

check!
unter umständen kommst du aber nicht auf die kürzeste bw. macht bei der 5d aber auch keinen sinn.

JoshUnk.

Meister

Beiträge: 2 582

Wohnort: ratingen

Film/Foto-Setup: 1000D

  • Private Nachricht senden

3 623

Donnerstag, 24. April 2014, 22:32

jau das hatte ich grade schon gesehen, ist auch eigentlich recht clever.
Aber son 77mm pol/nd whatelse filter ist auch scheissen teuer.. Ich bin am überlegen mir irgendwie was ähnliches wie das cokin set zu basteln, aber für filterfolien, die sind ja recht günstig.

3 624

Donnerstag, 24. April 2014, 22:57

und zum teil auch erheblich besser als feste/glasfilter. filterfolien neigen weniger zum reduzieren der abbildungsleistung. ein schlechtes (oft die preiswerten) glasfilter kann ein gutes objektiv ordentlich runterziehen, weil die frontlinse dann das filter ist und bei minderwertigem glas geht das nicht gut aus.

3 625

Samstag, 3. Mai 2014, 20:51

hat schon jemand den wechsel von dslr zu fuji x (von mir aus auch ähnliches oly om z.b.) "gewagt"?

3 626

Sonntag, 4. Mai 2014, 00:20

kommt drauf an was du wissen willst. habe mir ne eos m mit 22mm objektiv gekauft. kann man ja so ganz grob mit der fuji x100 vergleichen. bin auf jeden fall sehr zufrieden.

3 627

Sonntag, 4. Mai 2014, 09:33

uh, also die eos m sehe ich persönlich eher als fehlentwicklung. also ich suche schon den vergleich im semi pro/pro bereich. gewisse features die bei vielen dslr's standard sind, fehlen manchmal bei bei den spiegellosen systemen. die frage ist, ob man das gut "kompensiert" bekommt, oder ob es doch immernoch größere nachteile zu dslr's gibt. bei mir würde eine fuji x (als bsp.) vorrübegehend ein austausch zur dslr sein.

3 628

Sonntag, 4. Mai 2014, 12:28

uh, also die eos m sehe ich persönlich eher als fehlentwicklung.


erläutere das bitte mal genauer, da kann ich dir gerade nicht folgen.

bei mir hat die eos m die 60d schon zu großen teilen abgelöst. so ziemlich das einzige, was die kamera für mich nicht bietet, ist ein teleobjektiv - was ich mit dem EF adapter lösen könnte, aber auch gar nicht will, das ich die M wegen der größe gekauft habe.

3 629

Sonntag, 4. Mai 2014, 13:34

Jede Kamera ohne Sucher ist fuer mich fuer ernsthaftes Arbeiten schonmal raus. Auch sonst kann man die eos m was z.B. Ergonomie angeht mMn nicht mit einer dslr vergleichen.
Als dslr Ersatz muesste man da schon zur x pro 1 oder x t1 greifen.

3 630

Sonntag, 4. Mai 2014, 13:46

ich gebe zu, der fehlende sucher hat mich am anfang auch lange zögern lassen, find ich aber auch nicht so schlimm.

es kommt halt auch drauf an was man damit machen will. mein hauptzweck war schnappschüsse für abends und als platzsparender ersatz für reisen wo ich hauptsächlich landschaften fotografiere, häufig auch mit stativ. dauert also immer ein bisschen länger und da stört mich nicht, dass ich nicht für alles einen knopf habe, wie bei einer dslr (wie soll das auch gehen bei der größe?). dazu muss ich sagen, dass die bedienung durch den touchscreen dennoch sehr gut von der hand geht, wenn man es mal raus hat. abgesehen davon ist der preis unschlagbar. für die fuji zahlst ja schon weit über 800 euro ohne objektiv. ich hab das kit neu für 260 bekommen. und für die 600 euro unterschied kann ich schon in die karibik fliegen und dann eben ohne sucher fotos machen.

aber ja, für action ist die kamera definitiv nicht geeignet.

3 631

Sonntag, 4. Mai 2014, 13:54

Als dslr Ersatz muesste man da schon zur x pro 1 oder x t1 greifen.

richtig. oder halt olympus om-d modelle und wenn ein geldsegen kommt, sony alpha mit 35mm sensor. die eos m bringt halt wirklich wenig leistung bei der aktuellen konkurrenz. da hat canon sich nicht wirklich viel gedacht, bzw. nicht auf die anderen hersteller geschaut.

die x-pro 1 ist da mein favourite, weil sie den schon angesprochenen und SEHR wichtigen optischen sucher hat, klein, leicht und wertig ist, eine sehr gute abbildungsleistung hat und im rauschverhalten bei hohen iso werten sogar ff modelle schlagen soll. ein für mich persönlich großer wehrmutstropfen ist die nicht vorhandene elektronische wasserwaage. für interieur und architektur ein nachteil zu meiner 7D z.b. klar es gibt alternativen. aber elektronisch im display ist schon sehr effektiv weil schnell und sicher.

3 632

Sonntag, 4. Mai 2014, 13:56

für die fuji zahlst ja schon weit über 800 euro ohne objektiv.

zieh mal 300 ab und bedenke die möglichkeit, via adapter so ziemlich alle kb abjektive verwenden zu können. ;)

3 633

Sonntag, 4. Mai 2014, 14:25

die x pro 1 hat doch eine elektronische wasserwage im sucher oder doch nicht?

3 634

Sonntag, 4. Mai 2014, 19:18

nach meinen recherchen nicht, aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren. :)

roger

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Berlin

Film/Foto-Setup: digital und analog

  • Private Nachricht senden

3 635

Sonntag, 4. Mai 2014, 20:54

hat schon jemand den wechsel von dslr zu fuji x (von mir aus auch ähnliches oly om z.b.) "gewagt"?
Ich bin vor 2 Jahren von E-3 zu PL-1 und schließlich zur OMD gewechselt und sehr zufrieden. Umstieg vor allem aus Gewichts- und Volumenersparnis (http://camerasize.com/compact/#289.93,154.306,ha,t)

Schön ist, das einen mit so einer kleinen Kamera niemand ernst nimmt. DSLR schüchtern ja schon ein, die Spiegellosen sehen eher wie Knipsen aus.
uh, also die eos m sehe ich persönlich eher als fehlentwicklung. also ich suche schon den vergleich im semi pro/pro bereich. gewisse features die bei vielen dslr's standard sind, fehlen manchmal bei bei den spiegellosen systemen. die frage ist, ob man das gut "kompensiert" bekommt, oder ob es doch immernoch größere nachteile zu dslr's gibt. bei mir würde eine fuji x (als bsp.) vorrübegehend ein austausch zur dslr sein.
Was genau meinst du denn fehlt? Oder was meinst du würde dir fehlen? Kritisch sind wohl der Sucher (ich sehe das was der Spiegel sieht vs. ich sehe das was der Sensor sieht) und vielleicht der AF, der systembedingt anders arbeitet, aber da gewöhnt man sich . Das tut er aber wenigstens bei meiner Olympus sehr gut. Die stellt auch noch scharf, wenn man selbst eigentlich nichts mehr sieht, dafür ist C-AF ein Krampf.
Ach so, und die Akkus sind schneller platt. 300 Bilder gehen, das ist also eigentlich auch unproblematisch. Ersatzakku hat man eh in der Hosentasche.


Was aber macht Systemkameras aus? Das System. Was also vielleicht fehlt, sind eventuell Objektive. Ein lichtstarkes Telezoom gibt es bis jetzt beispielsweise nur von Panasonic (35-100 2,8 ); Speziallinsen wie native TiltShift fehlen auch. Die Systeme sind ja vergleichsweise jung. Für mFT sind es aber schon fast 60 Objektve: (http://www.hennigarts.com/micro-four-thirds-objektive.html) + so ziemlich alles via Adapter

Vielleicht ist das etwas für dich: https://wow.olympus.eu/DE_de/index.html
Yes, I wood.

fotos
gamelblog

Yannick W.

unregistriert

3 636

Sonntag, 4. Mai 2014, 21:03

wollen wir da mal nicht einen Fred aufmachen ? Finde das Thema auch interessant und hab ebenfalls schon über so einen Wechsel nachgedacht.
Hat wer Erfahrungen/Meinung zur Fuji X-E2 im Vergleich zur X-Pro 1 ? Gibt es da schöne Festbrennweiten- Objektive im 35mm Bereich?
cheers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yannick W.« (4. Mai 2014, 21:32)


3 637

Mittwoch, 7. Mai 2014, 21:37

hatte jemand schon mal das 150er für die mamiya 6 und kann mir sagen (oder noch besser zeigen) wie groß der sucherrahmen im vergleich zum 75er ist? ein sketch tuts auch.

JoshUnk.

Meister

Beiträge: 2 582

Wohnort: ratingen

Film/Foto-Setup: 1000D

  • Private Nachricht senden

3 638

Dienstag, 13. Mai 2014, 15:08

http://petapixel.com/2014/05/13/canon-un…hite-rebel-sl1/

wtf?
16-35 klingt aber gut, vorallem wenn es so gut ist wie das 24-70IS, hoffentlich ists günstig, so. 20€ ist ok.

3 639

Dienstag, 13. Mai 2014, 15:59

hä? 16-35 gibts doch schon. als 2.8er halt. was ist da für dich wtf? und der preis ist mit 1200 dollar auch nicht wirklich erschwinglich.

3 640

Dienstag, 13. Mai 2014, 16:01

is mit IS.

das 10-18 ist aber mal n harter deal. 300 dollar bloß. und ich hab noch für knapp 500 euro das 10-22 gekauft vor nem halben jahr.



Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz