Du bist nicht angemeldet.


crookie

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Köln

Film/Foto-Setup: Verschiedenes

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 21:58

dass das Szenario mit der Landung aufhört...das tut es aber nicht...die Kräfte bzw. Energien werden ja abgelenkt und umgewandelt.

Die Geschwindigkeit bleibt vorhanden. Man rollt ja im besten Fall weiter.
Die Fallenergie wird durch abfedern kompensiert.

Das Waffenbeispiel klingt zwar im ersten Moment logisch, passt aber nicht, da durch das schräge Beschiessen der Stahlplatte die Kraft des Schusses in 2 Richtungen zerlegt wird. Ein ähnliches Beispiel hatte Venom weiter oben auch schon gebracht.

Beiträge: 575

Wohnort: Lingen/Münster

Film/Foto-Setup: VX1k, Opteka Fish, Panasonic NV-GS 280, Opteka Babydeath, Selfmade Handle,

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:02

ja aber wenn du senkrecht auf eine wand schießt geht die geschwindigkeit ja senkrecht zur wand somit muss die kugel auch viel mehr bewegungsenergie kompensieren durch ihre Verformung. schießt du schräg muss die kugel senkrecht zur wand nur einen gewissen teil der bewegungsenergie kompensieren. dieser ist aber geringer.
beim boarden muss du jedoch viel schneller sein um in einem flacheren winkel aufzuschlagen.
somit hinkt dein vergleich weil die kugel ja in beiden selben fällen gleich schnell ist.

edit: vorgänger war schneller

Conni

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Magdeburg

Film/Foto-Setup: Panasonic AG-DVX100A + Opteka 72mm Fisheye // Praktica BM electronic

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:11

das is physik 9te klasse.... spätestens inner 11ten kommts noch ma..... dadurch, dass das gap gleich hoch ist, bleibt Fy konstant egal wie schnell man fährt. die kraft in x richtung is also als einzige veränderbar. also je schneller man beim aufprall is, desto kleiner ist der winkel der resultierenden kraft beim aufprall in xrichtung(also vorwärts).
da man die kraft nach vorne(Fx) auch wesentlich besser abfangen kann, da man ja vorwärts fährt, muss man nur schnell fahren um die kraft des aufpralls für deine knie zu minimieren....

verständlich?^^

"Digital is like Masturbating. Film is like Sex"
Boon
die frage klingt echt dumm aber wie kann ich bei meiner spiegelreflex zoomen
da ist kein zoom wiphebel

Beiträge: 575

Wohnort: Lingen/Münster

Film/Foto-Setup: VX1k, Opteka Fish, Panasonic NV-GS 280, Opteka Babydeath, Selfmade Handle,

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:17

das is physik 9te klasse.... spätestens inner 11ten kommts noch ma..... dadurch, dass das gap gleich hoch ist, bleibt Fy konstant egal wie schnell man fährt. die kraft in x richtung is also als einzige veränderbar. also je schneller man beim aufprall is, desto kleiner ist der winkel der resultierenden kraft beim aufprall in xrichtung(also vorwärts).
da man die kraft nach vorne(Fx) auch wesentlich besser abfangen kann, da man ja vorwärts fährt, muss man nur schnell fahren um die kraft des aufpralls für deine knie zu minimieren....

verständlich?^^

index.php?page=Attachment&attachmentID=5642


ja verständlich aber falsch.
dein bild nutz ich trotzdem mal.
mit den knien kompensierst du in y-richtung.
und der lange Vektor Fgesamt hat in y-richtung schlicht und ergreifend immer den selben wert wie man gut sehen kann links m Fgewichtskraft

matte

Lieutnant

Beiträge: 2 879

Wohnort: Mainz

Film/Foto-Setup: 550D, VX2000, MkII

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:17

@ conni ja so meinte ich das auch! ich bin überzeugt! Mit fehlt wohl nur ein anschaulicher vergleich ausm alltag ;-)
sehr gut!

crookie

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Köln

Film/Foto-Setup: Verschiedenes

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:17

Deine Beschleunigungskraft ist leider falsch rum. In die gezeichnete Richtung wirkt die Trägheitskraft. Die negative beschleunigungskraft wirkt dieser entgegen.
Der Gegenspieler zu deiner gezeichneten "Gewichtskraft" wäre die Kraft, die über deine knie auf den boden übertragen werden.

In deinen Zeichnungen ist Fy allerdings in beiden Fällen gleich. Das bedeutet, auf die Knie wirkt jeweils die gleiche Kraft.

Beiträge: 575

Wohnort: Lingen/Münster

Film/Foto-Setup: VX1k, Opteka Fish, Panasonic NV-GS 280, Opteka Babydeath, Selfmade Handle,

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:23

@crookie
ich glaube wir sind uns einig, dass man egal wie schnell sich "gleich tief knien" muss

crookie

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Köln

Film/Foto-Setup: Verschiedenes

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:26

Das sind wir.
Aber check mal den ersten Beitrag im thread :D

Beiträge: 575

Wohnort: Lingen/Münster

Film/Foto-Setup: VX1k, Opteka Fish, Panasonic NV-GS 280, Opteka Babydeath, Selfmade Handle,

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:30

Das sind wir.
Aber check mal den ersten Beitrag im thread :D


ich weiß ;)
hab mich nachdem mir gesagt wurde, dass ich unrecht hab WIRKLICH gedanken gemacht und festgestellt, dass ich falsch lag.

Conni

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Magdeburg

Film/Foto-Setup: Panasonic AG-DVX100A + Opteka 72mm Fisheye // Praktica BM electronic

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:33

nein man muss nur die resultierende kraft abfedern/ausrollen.
und jetzt fang nich an iwelche gegenkräfte zu suchen... die hat nach newton jede kraft außer den scheinkräften.
Fy is gleich, da das gap ja nich höher wird je schneller man fährt ;)
"Digital is like Masturbating. Film is like Sex"
Boon
die frage klingt echt dumm aber wie kann ich bei meiner spiegelreflex zoomen
da ist kein zoom wiphebel

crookie

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Köln

Film/Foto-Setup: Verschiedenes

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:36

Natürlich muss man die Resultierende Kraft abfedern.
Aber die wird mit höherer Geschwindigkeit auch grösser.

Allerdings federt man mit den Knien nur den senkrechten Teil der Kraft ab. Die Geschwindigkeit in waagerechte Richtung bleibt gleich.

Beiträge: 928

Wohnort: Hildesheim

Film/Foto-Setup: Canon 550D, Panasonic HDC TM700

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 22:38

In der schule machen manche das Pfeil&Bogen experiment: ein Pfeil wird waagerecht abgeschossen, einer wird fallen gelassen. beide kommen gleichzeitig auf.
um connis gedanke zu widerlegen: als extrem würde das ja heißen, dass man aus 1000 metern höhe problemlos springen kann, solange man sich schnell genug waagerecht bewegt (angenommen, man hat so richtig große wheels).
USED Skateboards auf Facebook

G-rufty

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 3. Dezember 2010, 15:10

Also ich habe mir nicht alles durchgelesen, also könnte meine Theorie (eigentlich ja Hypothese ;) ) schon vorgekommen sein. Ich denke, wenn der Fahrer langsam fährt und springt wird er stärker bzw. steiler nach unten gezogen(Erdanziehungskraft, ist denke ich logisch:D), da bei langsamer Fahrt mehr Höhe erreicht wird. Geht der Fahrer zusätzlich in die Knie, federt das den Sprung zwar ab, aber die Kraft wirkt stärker nach unten. Fährt er nun schneller zieht sich der Bogen in die Länge, da man bei schneller Fahrt weiter springt. Er schlägt also nicht so hart auf wie der Fahrer, welcher langsam fährt. Geht dieser jetzt noch zusätzlich in die Knie federt diese Maßnahme den Sprung ebenfalls ab, allerdings besser als bei langsamer Fahrt. Ich habe mal versucht das ganze zeichnerisch darzustellen. Das ist ähnlich bei Parcourläufern, diese rollen sich ab, wenn sie aus großen Höhen springen, sie wandeln diese Anziehungskraft, also die Bewegungsenergie nach unten, in eine Bewegungsenergie nach vorne um, da Skater sich nicht abrollen können gehen sie in die Knie. So können sie bei schneller Fahrt die Anziehungskraft besser in Bewegungsenergie umwandeln.
Die rote Kurve zeigt den Verlauf bei langsamer Fahrt
Die grüne Kurve zeigt den Verlauf bei schneller Fahrt.
Der rot und grüne Pfeil zeigt die Bewegung nach unten, also das in die Knie gehe und der blaue die Ausfahrt.(Die Bewegung nach unten und die Bewegung nach vorne verschmelzen also)
Dieser Effekt ist bei einer Bank deutlich stärker.
Skizze
Ich bin mir aber fast sicher, dass es in meiner Hypothese einige Fehler gibt. :D
Blup Blup

54

Freitag, 3. Dezember 2010, 15:15

Zitat

bei langsamer Fahrt mehr Höhe erreicht wird

Wie häng denn die Sprunghöhe von der Geschwindigkeit ab? Wenn man schneller fährt kann man jawohl genaus hoch springen oder?

G-rufty

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 3. Dezember 2010, 15:24

Zitat

bei langsamer Fahrt mehr Höhe erreicht wird

Wie häng denn die Sprunghöhe von der Geschwindigkeit ab? Wenn man schneller fährt kann man jawohl genaus hoch springen oder?

Ja, man kann schon bei hoher Geschwindigkeit hoch springen. Probier das mal aus, spring mal bei langsamer Fahrt ein Gap und dann bei deutlich schnellerer Fahrt. Dann müsstest du bei langsamer Fahrt hoch, aber nicht allzu weit springen, bei schneller Fahrt ist das genau andersrum. Wie schon gesagt, das ist nur eine Hypothese und noch keine Theorie.
Blup Blup

doubleD

Meister

Beiträge: 1 992

Film/Foto-Setup: 15 megapixel handy

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 3. Dezember 2010, 19:03

Harter Fail, was hier einige abliefern. matte hats korrekt erklärt.
An alle Ungläubigen, die mit ihrem unvollständigen Schulwissen prahlen: Schlagt mal mit einer Faust schräg auf eine Wand, danach senkrecht. Oder ratet vorher mal, was mehr wehtut.
Es geht einfach darum, wieviel Stoß-Energie absorbiert (in Zerstörungsenergie) umgewandelt wird und wieviel Bewegungsenergie bleibt, und das hängt eben vom Winkel, von der Oberfläche etc. ab.

Buntundinfarbe

unregistriert

57

Freitag, 3. Dezember 2010, 19:24

snowboarden vllt ok , aber wenn du skater bei gaps in slowmo siehst dann bleiben die erst komplett stehen & rollen dann erst weiter,
was doch die höhere geschwindigkeit doch überflüssig macht wenn man eh erstmal komplett stehen bleibt ?!

G-rufty

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 3. Dezember 2010, 19:25

und das hängt eben vom Winkel, von der Oberfläche etc.

Aber doch auch vom Eintrittswinkel des Objekts, oder sehe ich das falsch?!
Blup Blup

Buntundinfarbe

unregistriert

59

Freitag, 3. Dezember 2010, 19:26


doubleD

Meister

Beiträge: 1 992

Film/Foto-Setup: 15 megapixel handy

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 3. Dezember 2010, 19:31

und das hängt eben vom Winkel, von der Oberfläche etc.

Aber doch auch vom Eintrittswinkel des Objekts, oder sehe ich das falsch?!

Mit Winkel meine ich Eintrittswinkel.



Ähnliche Themen

Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz