Du bist nicht angemeldet.


Willkommen im RollbrettMedia Forum, der größten Skateboard-Media Community Deutschlands. Registriere dich jetzt und und nutze so alle Vorteile der kostenlosen Mitgliedschaft.
  • Lade deine Clips und Fotos hoch und ernte ehrliche Kritik
  • Diskutiere mit anderen Fotografen und Filmern über fachspezifische Themen und etwickel dich so weiter
  • Bleibe immer up to date über das was im fancy Skatebizz gerade los ist - nicht

Falls du dich bereits registriert hast, kannst du dich hier einloggen.

1

Samstag, 5. Februar 2011, 18:00

Snowboard

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Brett, nur hab ich eher begrenzte Ahnung was die Auswahl des richtigen Boards angeht...

In den letzten Jahren hab ich angefangen immer mehr Park statt Piste zu fahren und mein aktuelles Brett (Nitro Resistence) ist mir dafür einfach zu hart und lang.

Bin jetzt auf der Suche nach einem vernünftigen Parkboard. Was könntet ihr mir empfehlen? Bin 1,92m groß und hab Schuhgröße 11,5 (brauch ich da nen extra breites Board?).

Welche Länge sollt ich nehmen? Welchen Härtegrad? usw...

Empfehlung für ne gute Snowboard community könnte ich auch gebrauchen.

Thx

Buntundinfarbe

unregistriert

2

Samstag, 5. Februar 2011, 18:03

Du brauchst kein Extra breites Board.
Größe würd ich dir so 156-58 empfehlen & flex 3-4 !
Mit Nitro bist ansonsten weiterhin gut bedient.
Ich hab mir jetzt z.b das Nitro Swindle geholt.
Was deinen Anforderungen entsprechen würde,
ausser bei der größe wirds schwer.

3

Samstag, 5. Februar 2011, 18:10

Danke für die schnelle Antwort. Jetzt weiss ich schonmal welche Länge/Flex ich in etwa brauche.

Weisst du wo man gut gebrauchte Boards kaufen kann (außer ebay)? Hier bei rbm ist ja nur selten was drin und dein Stepchild leider zu kurz.

Bringt nen Wide-Board Nachteile mit sich? Stell mir das eigentlich besser vor für z.B Slides (mehr Fläche = mehr Stabilität).

4

Samstag, 5. Februar 2011, 23:35

Ein Wideboard hat generell schon ein anderes Fahrgefühl. Bei Schuhgröße 11,5 (ich hab die selbe größe) brauchst du zumindestens so unterlegscheiben für die Bindung, damit sie höher ist um Toedrags zu vermeiden.

Hast du in deinen Snowboardboots 11,5 oder in deinen Straßenschuhen?

blabla...

Schüler

Beiträge: 115

Wohnort: winterthur / schweiz

Film/Foto-Setup: 60d mit objektiven

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Februar 2011, 09:56

Du brauchst kein Extra breites Board.
ich würde das auch bezweifeln. ich habe schuhgrösse 11 und fahre seit 4 jahren ein breites. hatte vorher ein nitro misfit und bin damit regelmässig ausgerutscht weil meine zehen den boden berührt hatten. oder sogar mit dem heelcup aufgestossen.
beim fahren brauchst anfangs umgewöhnung, aber dann fühlt es sich ganz normal an.
allerdings muss ich noch anmerken, dass ich einen freund habe der lange ohne probleme die normalen gefahren ist. keine ahnung woraen es liegt aber ihn hat nie was gestört.

die vorgeschlagene länge passt auf jedenfall, meiner meinung nach würds bei 1.92 körpergrösse auch noch ein stück länger geheh. so bis ca. 162.

bei den boards ist immer die breite in der mitte angebeben. ich würde mich darauf beziehen. normale habe so +/- 25 cm, bei den wide meistens so ca. einem cm breiter. je länger die dinger werden, desto breiter sind sie meistens auch. vielleicht findest du eins das nicht wide angeschrieben ist aber trotzdem genug breit ist.

6

Sonntag, 6. Februar 2011, 17:40

die vorgeschlagene länge passt auf jedenfall, meiner meinung nach würds bei 1.92 körpergrösse auch noch ein stück länger geheh. so bis ca. 162.





Fürn Parkboard wäre das aber schon eher zu lang!


In nem richtigen Snowboardladen kriegste einfach die beste Beratung und wenn du am Saisonende kommst, kannst auch mal was günstiges erwischen. Auch gleich Bindung und Schuhe mitnehmen, dann kannst du das mit der Boardbreite gleich checken. Falls du im Laden immer noch nichts geiles findest, bleibt dir die Möglichkeit Onlineshop immer noch offen.

Beiträge: 570

Wohnort: münchen

Film/Foto-Setup: 550D

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Februar 2011, 17:47

es kommt auch immer drauf an, was du für nen stance fährst, wenn du 0° -0° grad einstellst hate mit der schuhgrüßer sicherlich probleme ... also. ruhig mal in shop gehn. um die jahreszeit bekommt man günstig, guten stuff.

diese scheiben unter die bindung würd ich nicht empfehlen ... schon gar net für parkfahren.

8

Sonntag, 6. Februar 2011, 20:57

Ich fahr Duckstance (wenn sich das so nennt...). Vorne 15 °C, hinten etwa 10 °C. Achja, Schuhgröße hab ich bei den Snowboardboots 12, nicht 11,5...habts mit den Straßentretern verwechselt.

Nen richtigen Laden werd ich auch nochmal aufsuchen, wobei mir bei meinem local Shop die Auswahl zu klein ist.

Wenn ihr ne konkrete Boardempfehlung habt (Marke/Modell), immer her damit...

9

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:06

willst du denn ein rocker board (negative Vorspannung) oder ein "normales" camber?

10

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:19

Wenn du mir den Unterschied nennst und sagst welche Vorteile die jeweilige Variante mit sich bringt, kann ichs dir vielleicht sagen ;-)

11

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:50

Also
ein camber Brett ist das was du wahrscheinlich kennst. Wenn es auf dem Boden liegt, berühren tip und tail den boden während die mitte des Boards etwa 1cm über dem boden ist. Ein Rocker oder reverse camber Brett ist hat im Prinzip die Form einer Banane, d.h. auf dem boden berührt die Mitte des Boards den boden, zu nose und tail ist es leicht nach oben gebogen. Das hat den Vorteil dass Nosepresses im Park und Pistentricks viel einfacher werden da das brett praktisch schon "vorgebogen" ist. Außerdem verkantest du nicht so schnell wie mit einem camber. Die neuen Parkboards sind fast alle negative camber bretter da sie sich v.a. für rails sehr gut eignen.
Du musst halt abwägen was für dich wichtiger ist und auf jeden fall mal eins probe fahren.
Negative camber parkboards die du dir mal ansehen solltest sind DC PBJ, K2 WWW Jibrocker, Academy propaganda RC oder Forum Youngblood Chillydog

nochmal zusammengefasst: http://www.webnews.de/348835/revolution-…u-rocker-boards

ich hoffe ich konnte helfen ;)

12

Sonntag, 6. Februar 2011, 22:08

Auf jeden Fall, danke.

Maximo.

Profi

Beiträge: 816

Film/Foto-Setup: 550d, licht, glas, analoger krimskrams

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 7. Februar 2011, 15:24

kommt natürlich auf dein budget an, hast du dir das nitro haze schon mal angeschaut, müsste zurzeit eigentlich relativ günstig sein und ist total weich!

Beiträge: 570

Wohnort: münchen

Film/Foto-Setup: 550D

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 7. Februar 2011, 17:51

Ich fahr Duckstance (wenn sich das so nennt...). Vorne 15 °C, hinten etwa 10 °C. Achja, Schuhgröße hab ich bei den Snowboardboots 12, nicht 11,5...habts mit den Straßentretern verwechselt.


ja nennt sich so .. aber dann meinst du 15 und -10 grad, right? also die bindungen "schauen in unterschiedliche richtungen...

wie war es den bisher?? hattest du auf deinem aktuellen board probleme mit überstehenden bindungen&boots?

Buntundinfarbe

unregistriert

15

Dienstag, 8. Februar 2011, 06:29

kommt natürlich auf dein budget an, hast du dir das nitro haze schon mal angeschaut, müsste zurzeit eigentlich relativ günstig sein und ist total weich!

Würd ich eher bei seiner Statur abraten.
Das Haze hat ein Flex von 1 / Urban, was so ziemlich das weicheste Board sein dürfte.
Ein Kollege fährt es und ist nicht wirklich groß & schwer, dafür ist die tail bis zu hälfte schon gebrochen ^^
Dann doch lieber das Nitro T1 - auch durchgängig weich aber nicht so übertrieben.

Maximo.

Profi

Beiträge: 816

Film/Foto-Setup: 550d, licht, glas, analoger krimskrams

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Februar 2011, 12:48

achso dann mein fehler :)

17

Dienstag, 8. Februar 2011, 14:38

Ich fahr Duckstance (wenn sich das so nennt...). Vorne 15 °C, hinten etwa 10 °C. Achja, Schuhgröße hab ich bei den Snowboardboots 12, nicht 11,5...habts mit den Straßentretern verwechselt.


ja nennt sich so .. aber dann meinst du 15 und -10 grad, right? also die bindungen "schauen in unterschiedliche richtungen...

wie war es den bisher?? hattest du auf deinem aktuellen board probleme mit überstehenden bindungen&boots?

Genau, 15 und -10...
Also ich war gestern für ein paar Stunden boarden und hatte keine Probleme. Wundert mich schon etwas, mein Board hat immerhin nur ne Mittelbreite von 24,8cm.

In die engere Wahl gekommen sind bei mir jetzt das Nitro T1 und das Forum Youngblood Chilydog. Wobei ich gerne ein rocker Board hätte, aber das T1 ist nen "zero-camber" Board. Ist das nen Mittelding zwischen rocker und camber?

Buntundinfarbe

unregistriert

18

Dienstag, 8. Februar 2011, 15:59

Rocker ist mehr wie ne Banane gebogen
Zero liegt in der mitte flach auf & geht erst am ende bei der Tail/Nose nach oben

Beiträge: 570

Wohnort: münchen

Film/Foto-Setup: 550D

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Februar 2011, 18:40

ein t1 (153cm bei 170 körpergröße und 60kilo) fahre ich jetzt seit gut 3 Jahren. und es ist einach geil! damals war das noch ein camber-board.

ich fahre das eigentlich immer wenn ich Park als auch auf der Piste fahr. Wenn ich weiss ich fahr nen Tag lang nur Piste und bissle Freeride, dann hab ich noch nen anderes längeres, steiferes Freerideboard. Dadurch dass ich beim t1 auch die Kanten nicht mehr schleife, (wegen hang-ups an rails und co.) ist es natürlich nicht mehr so griffig und fix auf der piste wie das andere. aber trotzdem perfekt für späße am rand der piste und alle möglichen experimente.

dazu kommt, dass die base fast unzerstörbar ist. ich bin das board jetzt sicher schon 80-100 tage gefahren und hab keinen erwähnenswerten kratzer drin. trozt fahren bei miesem wetter und park.

Rocker und Flatline/Zero bin ich beides noch nie gefahren, aber hab bisher noch nix schlechtes drüber gehört.

20

Dienstag, 8. Februar 2011, 23:42

Ok, mein Favorit ist jetzt auch das Nitro T1. Denke das 155cm Wide sollte ne gute Wahl sein?!

Hab eins für 299€ gefunden (aktuelles Board von 10/11). Ich brauche im Moment nicht dringend ein neues Board, nächstes mal komm ich wohl erst im Winter so richtig zum fahren. Lohnt es sich also noch zu warten mit dem Kauf? Hab ma nach dem T1 aus 09/10 gesucht und festgestellt, dass die kaum billger als 299€ zu bekommen sind, und wenn dann nicht in der passenden Größe, weil ausverkauft.



Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz