Du bist nicht angemeldet.


Beiträge: 868

Wohnort: Würzburg

Film/Foto-Setup: 6x6, 35mm, Chip, Glas

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 17. August 2010, 23:41

du wirst wohl selbst entscheiden können, womit du mehr oder weniger klarkommst. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.

da_ruchte

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Bayern

Film/Foto-Setup: Panasonic AG-AC130, Opteka 0.4x Fisheye

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 18. August 2010, 15:18

http://cgi.ebay.de/0-45x-Weitwinkel-Makr…er_Objektive_PM
bedenkenlos zugreifen bei dem preis?

Beiträge: 783

Wohnort: Dresden

Film/Foto-Setup: eine flasche cola, brot und käse

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 18. August 2010, 21:21

wenn du dir im klaren bist das dies KEIN Fisheye sondern ein weitwinkelconverter ist[immer erkennbar am faktor- in dem fall 0.45x]! und du einen solchen willst kannst du bei diesem preis bestimmt nicht viel falsch machen.. gerade die option das du ihn auch als makro-linse nehmen kannst macht ihn vielseitig einsetzbar!
YOUR mind is on vacation
but
YOUR mouth is working all the time

da_ruchte

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Bayern

Film/Foto-Setup: Panasonic AG-AC130, Opteka 0.4x Fisheye

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 18. August 2010, 22:09

ja ich brauch nen weitwinkelconverter. gleich mal bestellt, merci dir

C00ki

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Wohnort: Magdeburg

Film/Foto-Setup: Panasonic AG-DVX100A + Opteka 72mm Fisheye // Praktica BM electronic

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 9. Oktober 2010, 13:14

jo leute ich bin echt zu doof ne deutsche anleitung für die panasonic ag-dvx100a zu finden :D
kann mir da wer helfen? :D
"Digital is like Masturbating. Film is like Sex"
Boon
die frage klingt echt dumm aber wie kann ich bei meiner spiegelreflex zoomen
da ist kein zoom wiphebel

46

Samstag, 9. Oktober 2010, 18:56

jo leute ich bin echt zu doof ne deutsche anleitung für die panasonic ag-dvx100a zu finden :D
kann mir da wer helfen? :D

wozu eine deutsche? braucht man nicht wirklich, wenn man's grundenglisch drauf hat! ansonsten kannst du mich z.b. immer um rat fragen zur DVX. :)
cya dask

Froggy

Fortgeschrittener

Beiträge: 431

Wohnort: Schinkel, nähe Kiel, SH

Film/Foto-Setup: VX1k,modded dcr5000,sony capture cam,filter,akkus,Canon-A1+FD1:1,8/50mm

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 10. Oktober 2010, 18:19

Jungs aufgepasst!

Meine VX hat mit ziemlicher Sicherheit einen Schaden am Flachbandkabel so und nun zu dem wirklichen Problem dabei: Um das zu überprüfen habe ich die cam dann nach dem tutorial auseinander genommen alles easy soweit so nun wollte ich das Okular(den schwarzen teil vom sucher) abziehen aber der geht iwie nicht ab ich hab das gefühl der depp von vorbesitzer hat das Okular wohl daran geklebt oder so aufjeden fall bekomme ich das nciht ab jetzt habe ich schon versucht den vermutlichen Kleber mit einem Skapell auszukratzen aber es bewegt sich immer noch nichts.

So und jetzt seit ihr gefragt kann mir einer von euch sagen ob das normal ist, dass das Okular so schwer zu demontieren ist und ob ich sonst noch eine andere möglichkeit habe an das Flachbandkabel heranzukommen?

Zitat


"HD", "Qualität" und "100€" sind drei Begriffe, die in einem direkten Zusammenhang genauso gut Zusammenpassen wie Nutten und Kloster!
cya dask





48

Montag, 8. November 2010, 18:49

ein bekannter von mir sucht einen camcorder für parties. das ganze sollte ein sd gerät sein und einen hotshoe für ne kleine videoleuchte haben. sein wunsch wäre außerdem dass das ganze auf minidv läuft, weil er die kassetten als "archiv" nutzen will (ergibt das überhaupt noch sinn?). habe mich jetzt ein bischen umgesehen und bin auf den mvx200 und mvx150 von canon gekommen. hab mal bei ebay geguckt und der mvx150 ist nicht zu kriegen aber der mvx200 geht für 100 euro oder so raus. ist der überhaupt empfehlenswert? das ganze sollte nicht all zu teuer werden. achja und ein fisheye (gerne günstig aber nicht schlecht) sollte auch noch im budget (max. 250€) sein. da ich absolute keine ahnung von sd-camcordern habe, dachte ich mir ich könnte mal hier nachfragen. ist der preisrahmen überhaupt realistisch? danke schonmal!

peteair

Erleuchteter

Beiträge: 4 277

Film/Foto-Setup: panasonic nv gs 120, raynox qc303 , selbstbau handle

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 8. November 2010, 18:59

ein bekannter von mir sucht einen camcorder für parties. das ganze sollte ein sd gerät sein und einen hotshoe für ne kleine videoleuchte haben. sein wunsch wäre außerdem dass das ganze auf minidv läuft, weil er die kassetten als "archiv" nutzen will (ergibt das überhaupt noch sinn?). habe mich jetzt ein bischen umgesehen und bin auf den mvx200 und mvx150 von canon gekommen. hab mal bei ebay geguckt und der mvx150 ist nicht zu kriegen aber der mvx200 geht für 100 euro oder so raus. ist der überhaupt empfehlenswert? das ganze sollte nicht all zu teuer werden. achja und ein fisheye (gerne günstig aber nicht schlecht) sollte auch noch im budget (max. 250€) sein. da ich absolute keine ahnung von sd-camcordern habe, dachte ich mir ich könnte mal hier nachfragen. ist der preisrahmen überhaupt realistisch? danke schonmal!

ebay -> panasonic nvgs 120 (oder hoeher) + kenko fisheye

MSDFilms

unregistriert

50

Montag, 8. November 2010, 19:41

als "archiv" nutzen will (ergibt das überhaupt noch sinn?)
und wie das sinn macht!! wenn deine festplatte abschmiert und du so schlau warst kein backup davon zu machen,hast du das zeug immerhin auf tape und kannstes nochmal capturen!

51

Montag, 8. November 2010, 19:45

ebay -> panasonic nvgs 120 (oder hoeher) + kenko fisheye


wie viel sollte man für den panasonic nvgs 120 maximal ausgeben? und fisheye dann wahrscheinlich das hier? danke dir schonmal. sonst noch irgendwelche vorschläge oder ist das die sinnvollste möglichkeit?

StayBrutal

unregistriert

52

Montag, 8. November 2010, 20:37

aber das kenko holst dir nich da... auf ebay gibts zeitweise angebote die unter 10 euro liegen!

ItsThePianoMan

unregistriert

53

Montag, 8. November 2010, 20:46

ER kauft sich sowieso nix! ;)

Aber StayBrutal hat schon recht. Lieber nach günstigen Auktionen oder gebrauchten Angeboten im Forum Ausschau halten. Bei dem Fisheye und für den Zweck ist das sicherlich die bessere Wahl!

54

Montag, 8. November 2010, 21:00

ER kauft sich sowieso nix! ;)


ganz genau ;) aber an sich müsste er dann nach so einem fisheye ausschau halten? wenn mir jetzt noch wer sagen kann für viel man so nen 120er kriegt, lass ich euch hier wieder in ruhe! danke nochmal an alle.

StayBrutal

unregistriert

55

Montag, 8. November 2010, 21:22

tschuldigung, nur den untersten beitrag gelesen :rolleyes:

56

Montag, 6. Dezember 2010, 19:51

An die VDSLR Dudes: Was ist besser beim filmen, BG mit 2 Akkus und dann filmen oder ohne BG filmen und einen Akku nach dem anderen leer machen? Hab mir sagen lassen mit BG gehen die Akkus schneller leer, vorallem ist es ja auch schwachsinn mit einem BG zu filmen weil es einem aus mehr "Gewicht" nichts bringt...bitte um bestätigung meiner These :thumbup:

57

Montag, 6. Dezember 2010, 20:42

mh...ob die akkus im BG schneller leer gehen sei mal dahin gestellt (was sollte der grund dafür sein?), aber ich persönlich würde immer mit BG filmen, allein schon um gewicht zu bekommen. ist einfach sehr hilfreich, grad bei diesen fies leichten VDSLR's!
cya dask

BLK

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Wiesbaden

Film/Foto-Setup: 550D, 50mm 1.4

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 6. Dezember 2010, 20:44

Also wie es sich mit den Akkulaufzeiten verhält weiß ich nicht, aber das zusätzliche Gewicht ist mit eine der Hauptgründe für die Benutzung eines Batteriegriffs ;)

EDIT: Da war Dask schneller

Chao
Wir waren jung und waren glücklich, doch vorallem war'n wir nackt!

flo

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Mainz

Film/Foto-Setup: 550D

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 6. Dezember 2010, 21:03

bzgl. der Akkulaufzeiten weiß ich auch nichts. Das Mehr an Gewicht sehe ich nicht unbedingt als Vorteil. Kannst ja einfach dein Rig beschweren. Vorteil dabei ist auch, dass du es genau platzieren und so das ganze austarieren kannst. Ein Vorteilvom BG ist, dass du länger am Stück filmen kannst, was ja dadurch wieder zu Nichte gemacht wird, dass die Kamera sowieso ab und zu eine Pause braucht. Dann kannst du auch gleich schnell den Akku wechseln. Den einzigen, wirklichen Vorteil sehe ich darin, dass du die Akkus wechseln kannst, ohne die Stativplatte abschrauben zu müssen! Denn die ist (bei mir) so gut wie immer dran. Das nervt.

Beiträge: 1 003

Film/Foto-Setup: Ikonoskop A-Cam dII, Sony Nex FS100,

  • Private Nachricht senden

60

Dienstag, 7. Dezember 2010, 08:38

Mich fuckt im Moment ab, dass die 5d mit BG nicht auf das Schulterrig passt...alle 90 Minuten FF abschrauben, Mattebox vorziehen, Kamera runter...



Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz