Du bist nicht angemeldet.


Willkommen im RollbrettMedia Forum, der größten Skateboard-Media Community Deutschlands. Registriere dich jetzt und und nutze so alle Vorteile der kostenlosen Mitgliedschaft.
  • Lade deine Clips und Fotos hoch und ernte ehrliche Kritik
  • Diskutiere mit anderen Fotografen und Filmern über fachspezifische Themen und etwickel dich so weiter
  • Bleibe immer up to date über das was im fancy Skatebizz gerade los ist - nicht

Falls du dich bereits registriert hast, kannst du dich hier einloggen.

21

Donnerstag, 30. September 2010, 19:58

Ich habe auch davon gelesen, habe aber (auch bei intensivem Filmen) noch nie sowas festgestellt. Philip Bloom übrigens auch nicht soweit ich das mal gelesen habe. Selbst in der Wüste nicht. Also darum brauch man sich eher weniger Gedanken machen würde ich sagen.

Jay-Kay

Erleuchteter

Beiträge: 3 440

Wohnort: in Baden ganz oben

Film/Foto-Setup: vdslr

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 30. September 2010, 20:08

Ich bin ein Krebs und ich krebse!

vimeo

johan Fründ

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: münster

Film/Foto-Setup: the output matters.

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 30. September 2010, 21:47

Zitat

also meine canon 7d kann 29 min am stück filmen

Zitat

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich hab eine T2i aus den USA und da müsste es dann ja länger aufnehmen. Ausserdem bin ich mir ziemlich sicher das eine 5dMKII länger am Stück aufnehmen kann.


29:59 ist die grenze die aus steuerlichen gründen gesetzt ist. erreicht man aber nur in SD (640x480). in HD ist nach 12:xx schluss da dann die 4GB maximale dateigröße erreicht ist. das liegt natürlich am fat32 dateisystem von SD und CF karten. deswegen kann auch keine 5d oder t2i länger aufnehmen.

Zitat


also an alle vdslr nutzer was für erfahrungen habt ihr mit dem überhitzen gemacht?
auf konzerten bei denen es warm ist erreiche ich nach ein paar minuten die warnanzeige und manchmal geht die kamera dann auch aus, aber 12 minuten am stück hat eigentlich immer geklappt. ein wesentlicher faktor ist glaube ich auch das dauerhafte >in der hand halten<(7d)

matte

Lieutnant

Beiträge: 2 879

Wohnort: Mainz

Film/Foto-Setup: 550D, VX2000, MkII

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 30. September 2010, 22:38

Bei der 550D tritt das problem mit der Überhitzung auch ziemlich häufig auf.
Ich glaub mit den äußeren Umständen hat es nicht ganz so viel zu tun, sobald es wärmer als 20° tritt das schon ziemlich häufig auf.
Liegt halt einfach daran, das der Spiegel beim Filmen permanent hochgeklappt ist und der Sensor so die ganze Zeit arbeitet.
Ich versuchs zu vermeiden indem ich bei Lines oder allgemein zwischen den Versuchen öfter am Modusrädchen in den Fotomodus wechsel dann klappt der Spiegel runter, so ist man halt schneller wieder im Videomodus als wenn man die Kamera komplett ausschaltet.
sehr gut!

25

Freitag, 1. Oktober 2010, 00:12

Bei der 550D tritt das problem mit der Überhitzung auch ziemlich häufig auf.
Ich glaub mit den äußeren Umständen hat es nicht ganz so viel zu tun, sobald es wärmer als 20° tritt das schon ziemlich häufig auf.
Liegt halt einfach daran, das der Spiegel beim Filmen permanent hochgeklappt ist und der Sensor so die ganze Zeit arbeitet.
Ich versuchs zu vermeiden indem ich bei Lines oder allgemein zwischen den Versuchen öfter am Modusrädchen in den Fotomodus wechsel dann klappt der Spiegel runter, so ist man halt schneller wieder im Videomodus als wenn man die Kamera komplett ausschaltet.
interessant, das is natürlich auch ein wesentlicher aspekt, der in die vdslr vs camcorder kaufentscheidung mit einfließen sollte. hab nämlich damals auch ganz lang überlegt, ob 7d oder xh a1 und mich dann aufgrund anderer gründe für die xh a1 entschieden, die überhitzung wär für mich ein weiterer grund dagegen... komisch, dass man da nichmal auf slashcam was drüber liest (zumindest nich in dem ziemlich praktischen vdslr vs camcorder bericht).

sry für off topic

Beiträge: 783

Wohnort: Dresden

Film/Foto-Setup: eine flasche cola, brot und käse

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 1. Oktober 2010, 15:03


Bei der 550D tritt das problem mit der Überhitzung auch ziemlich häufig auf.
Ich glaub mit den äußeren Umständen hat es nicht ganz so viel zu tun, sobald es wärmer als 20° tritt das schon ziemlich häufig auf.
Liegt halt einfach daran, das der Spiegel beim Filmen permanent hochgeklappt ist und der Sensor so die ganze Zeit arbeitet.
Ich versuchs zu vermeiden indem ich bei Lines oder allgemein zwischen den Versuchen öfter am Modusrädchen in den Fotomodus wechsel dann klappt der Spiegel runter, so ist man halt schneller wieder im Videomodus als wenn man die Kamera komplett ausschaltet.
interessant, das is natürlich auch ein wesentlicher aspekt, der in die vdslr vs camcorder kaufentscheidung mit einfließen sollte. hab nämlich damals auch ganz lang überlegt, ob 7d oder xh a1 und mich dann aufgrund anderer gründe für die xh a1 entschieden, die überhitzung wär für mich ein weiterer grund dagegen... komisch, dass man da nichmal auf slashcam was drüber liest (zumindest nich in dem ziemlich praktischen vdslr vs camcorder bericht).

sry für off topic
genau meine meinung! es ist einfach ein wichtiger aspekt den man schon kennen sollte wenn man sich so ein schnukki kaufen möchte! wie gesagt beim szenischen filmen wo man doch oft nach neuen einstellungen sucht denk ich mal wird es sich nicht so massiv niederschlagen, aber gerade wenn man skateviedeographieren möchte sollte man sich schon darüber im klaren sein!!! wie gesagt ich habs auf slashcam gelesen und da wurde eben gesagt das sie die sensor überhitzung [also ab wann/wie lange, etc.] jetzt mit in die vdslr tests einfließen lassen wollen!!!
ein weiterer wichtiger punkt, der mich persönlich ziemlich abturned ist auch das massive alaising.
ich wollte dies bezüglich eigentlich meine fresse halten da ich nicht als der spielverderber schlechthin da stehen wollte, aber hier bietet sich das thema einfach an.
wenn ihr euch für die problematik interessiert und ein bissl englisch versteht könnt ihr euch ja mal diesen artikel durchlesen
klick mich, ich bin ein spoiler
auch das kann man beim szenischen/durdachten filmen durchaus in den griff bekommen, ABER jeder sollte wissen worauf er sich hier einlässt!!!
dachte mir das sollte unbedingt mal mit angesprochen werden, so aber jetzt wieder BTT!!!
YOUR mind is on vacation
but
YOUR mouth is working all the time

Jay-Kay

Erleuchteter

Beiträge: 3 440

Wohnort: in Baden ganz oben

Film/Foto-Setup: vdslr

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 1. Oktober 2010, 15:35

Noch mal zu dem Griff:
http://www.meinfoto.com/Batteriegriffe/f…ng_i64_1545.htm

weiß Jemand wie viele Bilder man mit dem schießen kann? In der Beschreibung steht nur alle x Sekunden ein Bild. Bei Batteriegriffen + Timer steht oft dabei, dass sie in einer "Runde" nur 99 Bilder schießen können, was ich für ein Zeitraffer-Video etwas wenig finde :/

genau BTT: Kennt Jemand solche Griffe?
Ich bin ein Krebs und ich krebse!

vimeo

johan Fründ

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: münster

Film/Foto-Setup: the output matters.

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 1. Oktober 2010, 17:21

Zitat

Kennt Jemand solche Griffe?
jau, hab ich mir gekauft. funktioniert, hab das noch nicht 100% verstanden weil da keine vernünftige anleitung bei ist, hab schon aber ein paar zeitraffer mit geschossen. was ich nicht so gut finde, ist dass man nicht kürzer als 1 sekunde intervall einstellen kann.
kann nicht 99 sondern 999 bilder nacheinander schiessen. das sind dann 40 sekunden in 25p.

Vince@mosaiq

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Diessen am Ammersee, nähe München

Film/Foto-Setup: 550d und AE-1

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 1. Oktober 2010, 20:30

@ johan kannst auf dauerfeuer stellen. kann bei meinem timer auch nicht weniger als 1 s nehmen.
aber onst filmst halt den raffer einfach
@überhitzung: kann ich nicht bestätigen was matte da beschreibt
hab überhitzung bis jetzt nur bei direkter sonneneinstrahlung feststellen können
sonst noxh nie probleme gehabt

johan Fründ

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: münster

Film/Foto-Setup: the output matters.

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 1. Oktober 2010, 21:12

@ johan kannst auf dauerfeuer stellen.

wie stellt man denn dauerfeuer ein? da könnte ich ja theoretisch 8fps schiessen, das wär ja geil

Vince@mosaiq

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Diessen am Ammersee, nähe München

Film/Foto-Setup: 550d und AE-1

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 1. Oktober 2010, 21:58

einfach an der kamera einstellen und bei meinem timer kann man den trigger feststellen aber ansonst sollte tape auch gehen

@ johan kannst auf dauerfeuer stellen.

wie stellt man denn dauerfeuer ein? da könnte ich ja theoretisch 8fps schiessen, das wär ja geil

johan Fründ

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: münster

Film/Foto-Setup: the output matters.

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 1. Oktober 2010, 22:27

ein weiterer wichtiger punkt, der mich persönlich ziemlich abturned ist auch das massive alaising.
ich wollte dies bezüglich eigentlich meine fresse halten da ich nicht als der spielverderber schlechthin da stehen wollte, aber hier bietet sich das thema einfach an.
wenn ihr euch für die problematik interessiert und ein bissl englisch versteht könnt ihr euch ja mal diesen artikel durchlesen
klick mich, ich bin ein spoiler
guter artikel, aber wirklich, in der praxis tritt das problem eher selten auf.
genauso wie das hitzeproblem. vllt aber auch unterschiedlich mit jeder kamera?

danke@vince. von tape halte ich nicht viel. meiner kann das glaub ich nicht, was hast du denn fürn timer?

Jay-Kay

Erleuchteter

Beiträge: 3 440

Wohnort: in Baden ganz oben

Film/Foto-Setup: vdslr

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 1. Oktober 2010, 22:53

würde mich auch interessieren, aber er meinte dass er es an der cam einstellt...naja einfach auf antwort warten!
Ich bin ein Krebs und ich krebse!

vimeo

Vince@mosaiq

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Wohnort: Diessen am Ammersee, nähe München

Film/Foto-Setup: 550d und AE-1

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 2. Oktober 2010, 10:58

Ja einfach serienaufnahmen einstellen! Und dann praktisch den Abzug gedrückt halten! Beim meinem Timer kann man des so hinschieben dass der auslöse Knopf praktisch gedrückt bleibt! Aber dass kann man ja auch irgendwie anders lösen! Die Kamera kommt aber nach ner Zeit nicht mehr nach deshalb ist die Geschwindigkeit nicht immer gleich bleibend! Man merkt es im nachhinein aber nicht wirklich!
Probiert's einfach mal aus hab's auch noch nicht oft benutzt! Nachteil is halt dass es die Cam ziemlich fertig macht
Peace
Edit: das ding heißt Twin 1 isr

Betacam

Erleuchteter

Beiträge: 4 005

Wohnort: Wuppertal

Film/Foto-Setup: Sensor - Glas - Licht

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 5. Oktober 2010, 23:07

Ich kann das Überhitzungsproblem bestätigen ! Auffällig war, dass es beim Halten in der Hand deutlich schneller ging. Nach circa. 30 Minuten ständigen Trickgefilme hat mir das rot blinkende Thermometer auf dem Display erstmal Kacka in die Hose getrieben. 5 Minuten abgekühlt, Positionswechsel und von dortan auf Stativ gefilmt. Erst 2 Stunden später kam wieder die Warnmeldung, dass ich die Kamera ausschalten solle. Umgebung war um die 12-13 C°, Lagerhalle, trocken.

Ist auf jeden Fall 'ne fiese Nummer von der man vieeel zu selten liest. Wenn der Intervall der Wanrmeldungen öfter werden, dann steh' ich aber RatzFatz bei meinem Dealer vor der Tür und will meine Kohle wieder. Dann steig' ich wieder auf DVX um.

MILF hunter

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Wohnort: nähe Hannover

Film/Foto-Setup: XM2+MK2 Fake

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 01:09

Dann steig' ich wieder auf DVX um.

:love:

Beiträge: 1 003

Film/Foto-Setup: Ikonoskop A-Cam dII, Sony Nex FS100,

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 07:49

Also ich nehme meine T2i sehr oft als 2nd Angle Kamera. Auf einem Stativ, einfach laufen lassen bis der Trick gestanden ist und dann den als Still Shot genommen.
Mir ist das bisher noch nicht passiert. Einmal Stand die Kamera auch ca. 45 Minuten in der prallen Sonne, zwar abgedeckt, aber immerhin.

Kann das sein das das Problem Modelabhängig ist?

BLK

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Wiesbaden

Film/Foto-Setup: 550D, 50mm 1.4

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 09:25

Hab auch letztens 2 Stunden lang (mit kopierpausen, aber das waren ja jeweils nur 10-15 Minuten päuschen) mit der 550D ein Konzert gefilmt. Die Kamera wurde zwar recht warm in der Hand, aber eine Warnung oder gar Abschaltung aufgrund der Überhitzung gab es nicht.
Wäre möglich..

Chao
Wir waren jung und waren glücklich, doch vorallem war'n wir nackt!

Beiträge: 1 003

Film/Foto-Setup: Ikonoskop A-Cam dII, Sony Nex FS100,

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 09:27

Wo sich die nächste Frage aufdrängt.
Ich benutze eine Akkugriff, also befinden sich die Akkus ausserhalb des Gehäuses. Evtl daher der Effekt?
Würde Sinn machen, da sich Akkus im längeren Gebrauch auch stark erhitzen können und in dem Batterieschacht die Wärme nicht entweichen kann...

Betacam

Erleuchteter

Beiträge: 4 005

Wohnort: Wuppertal

Film/Foto-Setup: Sensor - Glas - Licht

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 10:02

Wo sich die nächste Frage aufdrängt.
Ich benutze eine Akkugriff, also befinden sich die Akkus ausserhalb des Gehäuses. Evtl daher der Effekt?
Würde Sinn machen, da sich Akkus im längeren Gebrauch auch stark erhitzen können und in dem Batterieschacht die Wärme nicht entweichen kann...


Ich benutze auch einen Batteriegriff. Aber wenn der Akku unmittelbar im Akkuschacht der Kamera ist, gibt es doch auch keine Ausweichmöglichkeit für Hitze.
Was mir auch gerade wieder eingefallen ist, ist das die Temperaturwarnungen erst aufgetreten sind, nachdem ich des öfteren das Objektiv gewechselt habe. Zu Beginn hatte ich nur eine Festbrennweite drauf, nun aber im Wechsel das 50er, ein 18-50er und ein Fisheye.
Ist es möglich, dass Staub, so klein und gering er auch sei auf dem Sensor schneller zur Überhitzung führen könnte?



Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz