Du bist nicht angemeldet.


Beiträge: 1 003

Film/Foto-Setup: Ikonoskop A-Cam dII, Sony Nex FS100,

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 10:04

Der eigentliche Akku sitzt aber nicht im Gehäuse der Kamera wenn du einen Griff benutzt. Lediglich der Plastiksteg mit den Kontakten und da entsteht nicht die Wärme.

johan Fründ

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: münster

Film/Foto-Setup: the output matters.

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 11:35

ich glaube das weniger der sensor, sondern der prozessor der das video codiert für die temperaturen sorgt.

Beiträge: 783

Wohnort: Dresden

Film/Foto-Setup: eine flasche cola, brot und käse

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 18:43


Wo sich die nächste Frage aufdrängt.
Ich benutze eine Akkugriff, also befinden sich die Akkus ausserhalb des Gehäuses. Evtl daher der Effekt?
Würde Sinn machen, da sich Akkus im längeren Gebrauch auch stark erhitzen können und in dem Batterieschacht die Wärme nicht entweichen kann...


Ich benutze auch einen Batteriegriff. Aber wenn der Akku unmittelbar im Akkuschacht der Kamera ist, gibt es doch auch keine Ausweichmöglichkeit für Hitze.
Was mir auch gerade wieder eingefallen ist, ist das die Temperaturwarnungen erst aufgetreten sind, nachdem ich des öfteren das Objektiv gewechselt habe. Zu Beginn hatte ich nur eine Festbrennweite drauf, nun aber im Wechsel das 50er, ein 18-50er und ein Fisheye.
Ist es möglich, dass Staub, so klein und gering er auch sei auf dem Sensor schneller zur Überhitzung führen könnte?
kann mir nicht so richtig vorstellen das es am staub auf dem SENSOR liegt. wenn du die objektive wechselst sollte der spiegel doch auch unten sein, oder? wenn man das selbst beeinflussen kann ob er oben oder unten ist [video-/fotomode] würde ich allerdings darauf achten das der spiegel immer unten ist->denn der hält den dreck dann natürlich zumindest ein bisschen auf!
@johan Fründ: ich meine mal, auch bei sc, gelesen zu haben das es am großen sensor liegt der eben nicht wirklich für diese aufgabe konzipiert wurde!?
YOUR mind is on vacation
but
YOUR mouth is working all the time

johan Fründ

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: münster

Film/Foto-Setup: the output matters.

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 09:37

@johan Fründ: ich meine mal, auch bei sc, gelesen zu haben das es am großen sensor liegt der eben nicht wirklich für diese aufgabe konzipiert wurde!?

ich hab das auch schon häufig gelesen, aber nicht von canon. h.264 is ne menge arbeit wahrscheinlich isses beides.

45

Freitag, 28. Januar 2011, 22:52

hab heute den magic lantern intervalometer getestet und der ist richtig gut. naja jedenfalls was ich kurz posten wollte, ist ein tutorial um die einzelnen bilder zu einer bildsequenz zusammenzufügen. normal geht das sehr gut mit quicktime über: ablage-->bildsequenz öffnen.

bei mir kam dann aber nur ein schwarzes bild als ich die bildsequenz geöffnet hab.

mit dem tutorial und photoshop hat es dafür gut funktioniert:

http://www.youtube.com/watch?v=FgFY0x8OOfM&feature=related

falls es mal bei jemandem mit quicktime auch nicht geht und so.

hier noch ein tutorial:

http://exposureroom.com/members/philipbl…04899b3d473549/

46

Mittwoch, 2. März 2011, 19:50

Für diejenigen, die Lightroom 3 benutzen.
Hier gibt es eine klasse Anleitung wie man mit Lightroom Time Lapse erstellt.
http://www.gwegner.de/allgemein/zeitraffer-lightroom/

Jay-Kay

Erleuchteter

Beiträge: 3 440

Wohnort: in Baden ganz oben

Film/Foto-Setup: vdslr

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 2. März 2011, 20:31

Hatte das auch immer erst mit Quicktime gemacht, aber mit Premiere funktioniert es super!

btw. der intervalometer bei magic lantern, filmt der oder macht der einzelbilder?

benutz dafür normalerweise so nen externen timer und find das richtig geil wegen der auflösung!
Ich bin ein Krebs und ich krebse!

vimeo

BLK

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Wiesbaden

Film/Foto-Setup: 550D, 50mm 1.4

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 2. März 2011, 20:44

Die Intervalfunktion von ML macht Einzelbildel, auf Wunsch auch HDR. Ob Letzteres aber nach was aussieht weiß ich nicht, für so Spielereien hatte ich bisher noch nicht die Zeit.

Cheers
Wir waren jung und waren glücklich, doch vorallem war'n wir nackt!

Jay-Kay

Erleuchteter

Beiträge: 3 440

Wohnort: in Baden ganz oben

Film/Foto-Setup: vdslr

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 2. März 2011, 21:05

Naja, die HDR Funktion läuft aber so, dass man seine beiden Blenden einstellt und er dann einfach ganz schnell hintereinander die 2 oder 3 bilder macht, die man dann am pc erst zu einem Bild verarbeiten muss.
Oder versteh ich das Falsch?
Ich bin ein Krebs und ich krebse!

vimeo

BLK

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Wiesbaden

Film/Foto-Setup: 550D, 50mm 1.4

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 2. März 2011, 22:39

So isses.
Wenn du den Intervalltimer von ML auf HDR einstellst machts halt in bestimmten Intervallen relativ schnell hinteinander 3 Bilder mit verschiedenen Blenden. Hab ich wie gesagt selbst aber noch nicht getestet! Von daher kanns auch sein das die 3 geschossenen Bilder mit verschiedenen Blenden direkt zu einem zusammengefügt werden. Keine Ahnung wie die 550D das managed.

Cheers
Wir waren jung und waren glücklich, doch vorallem war'n wir nackt!



Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz